RICHTLINIEN FÜR AUSSTELLUNGEN

Anmeldung

 

Die Voraussetzung für eine Teilnahme an einer Katzenausstellung ist die Mitgliedschaft in einem der FIFe/DEKZV angeschlossenen Katzenverein, gerne bei uns, dem Hessischen Edelkatzen Club e.V.Mitglieder aus freien Vereinen sind bei unseren Ausstellungen auch herzlich willkommen, können aber ihre Katzen nur in den Klassen 12, 11, 9 und 10 ausstellen.

 

Für Ausstellungen des HEC e.V. verwenden Sie bitte das Online-Meldesystem des HEC, dies ermöglicht eine schnellereund genauereBearbeitung. Mit der Eintragung der E-Mail-Adresse Ihres Vereins geht die Meldung automatisch an Ihren Verein, der die Meldung an uns bestätigt. Ansonsten können Sie das Meldeformular auf der Homepage des HEC herunterladen und per E-Mail an den HEC oder den jeweiligen Ausstellungsveranstalter mit CC an Ihren Verein senden.

 

Bitte melden Sie Ihre Katze rechtzeitig an um evtl. einen Nachtragim Katalog,der eine zusätzliche Gebühr beinhaltet,zu vermeiden. Bei Erreichen der Hallenkapazität kann es sein, dass Ihre Meldung nicht mehr berücksichtigt werden kann.Abmeldungen nach dem offiziellen Anmeldeschluss sind gebührenpflichtig.Die Ausstellungsgebühren müssen bis zum Anmeldeschluss an den Veranstalter überwiesen sein.

 

 

 

Impfungen

 

Ein gültiger Impfschutz gegen Tollwut ist zwingend erforderlich. Dieser liegt vor, wenn das Tier zum Zeitpunkt der Grundimmunisierung gegen Tollwut mindestens 3 Monate alt war und danach mindestens ein Zeitraum von 21Tagen vergangen ist. Die Gültigkeitsdauer richtet sich nach der jeweiligen Zulassung des Impfstoffherstellers. Ist sie länger als 1 Jahr, so muss dieses im Impfausweis durch den impfenden Tierarzt vermerkt sein. Die Impfung gegen Katenseuche und Katzenschnupfen ist obligatorisch. Hier entscheidet der verwendete Impfstoff über die Dauer der Impfgültigkeit. Aussteller aus dem Ausland benötigen den blauen EU Impfpass und müssen mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein der auch im Impfpass vermerkt ist. Ein audiometrisches Hörzertifikat für weiße Katzenaller Rassen ist erforderlich.

 

 

 

Käfige

 

Die gängigen Käfigmaße sind 70x70x70 und Doppelkäfige70x140x70.Sturdies sind nicht erlaubt.

 

Die Katzen müssen in dekorierten Käfigen ausgestellt werden. Die Käfige sind auszustatten mit einem Bodenbelag und an drei Seiten mit Gardinen. Es empfiehlt sich eine durchsichtige Folie auf der Besucherseite anzubringen. Diese schützt die Katzen vor Zugluft und auch von Händen der Besucher die in viele Käfige greifen und so ungewollt zum Verteiler von Krankheitserregern werdenkönnen.

 

Es müssen Schalen mit Wasser und Futter vorhanden sein, praktisch sind solche zum Aufhängen.Eine kleine Katzentoilettemit Streu, eine Kuschelhöhle zur Rückzugsmöglichkeit und evtl. ein Katzenspielzeug sollte nicht fehlen.Es dürfen keine Katzen auf der Ausstellung verkauft werden und auch keine Verkaufsschilderangebracht werden.

 

 

 

 

Auf der Ausstellung

 

Die Einlasskontrolle findet meistens zwischen 7.00 bis 9.00 Uhr statt, die genaue Uhrzeit entnehmen Sie bitte dem Ausstellungsflyer oder auf der Homepage des Veranstalters. Seien Sie pünktlich, denn wer zu spät kommt, kommt nicht mehr rein. Sie gehen zunächst mit Ihren Katzen zur Tierarztkontrolle wo Sie den Impfausweis, die Bestätigung und evtl. Hörzertifikat für weiße Katzen vorlegen müssen. Als nächstes gehen Sie zum Einlassschalter wo Sie den Katalog und Ihre Käfigzuweisung bekommen.Bevor Sie Ihren Käfig einrichten empfiehlt es sich, diesen gründlich zu desinfizieren.

 

Schauen Sie im Katalog nach ob Ihre Katze richtig eingetragen ist, Klasse, Farbe, Geschlecht, etc. Dies muss mit dem entsprechenden Formular spätestens bis 9.00 Uhr im Ausstellungssekretariat gemeldet werden. Später eingehende Änderungen können nicht mehr berücksichtigt werden.Wenn Sie an beiden Tagen ausstellen und Ihre Katze kommt in eine höhere Klasse, so geben Sie die Ummeldung mit dem entsprechenden Formular am Samstag im Ausstellungssekretariatab.Achten Sie darauf, wann und bei welchem Richter Ihre Katzen gerichtet werden.Die Reihenfolge des Richtens erfolgt in der Regel gemäß Katalog.

 

Meist wird die aufgerufene Katalognummer mittels Beamer an die Wand projiziert und wer was richtet steht auch bei den Rassen im Katalog. Wenn Sie die Katze zum Richten bringen, nehmen Sie bitte die Käfignummer mit welche am Käfig angebracht ist. Sie werden gebeten Ihre Katzen rechtzeitig zum Richten zu bringen, sollten Sie mehrere Katzen zum gleichen Zeitpunkt beim Richten haben, sagen Sie bitte dem betreffenden Steward Bescheid.

 

Nominierte Katzen sollen rechtzeitig vor der Best in Show in die dafür bereitgestellten Käfige gebracht werden. Sie müssen nun den Richterraum verlassen.Richterberichte und Urkunden erhalten Sie vom Sekretariat nach der Best in Show.

 

Die Katzen müssen von 9.00 bis 18.00 Uhr in den dekorierten Käfigen sein, bei Nichtbefolgen kann eine Ausstellungssperre erfolgen.

 

Die Käfige und deren Umfeld ist sauber zu verlassen, ansonsten kanneine Reinigungsgebühr von € 10,00 erhoben werden.

 

Schäden, auch an Personen, die durch ausgestellte Katzen verursacht werden, übernimmt der Hessische Edelkatzen Club e.V. keine Haftung.

 

 

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg auf der Ausstellung

 

 

 

HEC Hessischer Edelkatzen Club e.V. [-cartcount]